Chi Yoga

Aktualisiert: Mai 26

Chi Yoga wurde in den 90er Jahren von Lucia Nirmala Schmidt aus Zürich entwickelt. Es ist ein fließender Hatha Yoga-Stil. Man könnte auch sagen, dass es eine besondere Form von Vinyasa Yoga ist - eine Meditation in Bewegung, sinnlich, frei und voller Hingabe an den Augenblick. Geistige Konzentration, Atmung und Körperbewegungen werden begleitet von Musik zu geschmeidigen Flows verbunden. Kraft und Entspannung, Dynamik und Ruhe wechseln sich ab. Es ist eine Yogapraxis im Einklang mit der Natur und ihren Jahreszeiten mit den dazugehörigen Elementen und Meridianen nach der TCM. Pranayama und Klang sind ebenfalls Elemente dieses freigeistigen Yogastils. ​Ein Markenzeichen des Chi Yoga sind Wellen-, Kreis- und Spiralbewegungen im Rhythmus des Atems, die den Körper bis in die Tiefe mobilisieren, neue Bewegungsmöglichkeiten entdecken sowie Weichheit und Geschmeidigkeit entstehen lassen. Die anatomische Ausrichtung ist sinnvoll, ohne dabei in bestimm

te vorgegebene Formen pressen zu wollen.

42 Ansichten